Ausflugsziele

Ausflugsziele im Vinschgau

In der Region Vinschgau gibt es einiges zu besichtigen. Egal ob für Kultur-, Geschichts- oder Naturinteressierte – hier findet jeder das Passende für sich.
Die schönsten Ausflugsziele des Vinschgaus sind:
 
Kirchturm von Graun: Dieser Kirchturm ist wohl das meist abgebildete Fotomotiv des Vinschgaus. 1950 musste ein Dorf dem Bau des Stausees weichen und als Erinnerung daran ragt heute noch der Turm aus dem See.
 
Benediktinerstift Marienberg: Dieses Kloster entstand 1200.Der älteste Teil des Klosters ist die Krypta, welche romanische Fresken birgt. Sehenswert ist auch das Kreuzgratgewölbe mit Engelsfiguren.
 
Tartscher Bichl: Der Tartscher Bichl bietet einen einzigartigen Rundblick über den weiten Talkessel. Spaziergänge sind hier zu jeder Jahreszeit erholsam. Sehenswert ist das St. Veith Kirchlein auf dem Tartscher Bichl.
 
Glurns: Glurns ist die kleinste Stadt der Alpen, mit ca. 800 Einwohnern. Glurns ist ein mittelalterliches Grenz- und Handelsstädtchen. Das Städtchen mit
Ringmauern, drei gewaltigen Tortürmen, einer Reihe von Wehrtürmen und vielen Gassen ist ein wahres Goldstück für die Südtiroler.
 
Churburg: Diese Burg wurde im 13. Jh. errichtet und von den Grafen Trapp im 16. Jahrhundert zur schönsten Residenz Südtirols ausgebaut. Heute gehört die Churburg zu den besterhaltenen Schlossanlagen. Sehenswert ist die größte private Rüstungssammlung der Welt.
 
Nationalparkhaus „acquaprad“: Acquapradist ein Besucherzenturm in dem Wasser das Thema der Ausstellung ist. Der Besucher taucht ein in die nahe und doch fremde Welt der Fische im Gebirge.
 
Heilige Drei Brunnen in Trafoi: Die Heiligen Drei Brunnen sind ein uralte Quellenheiligtum im Trafoier Talschluß  und liegt auf 1607 m. Das Kirchlein wurde 1701 erbaut.
 
Messner Mountain Museum Ortler: Es beherbergt eine Bergbildersammlung, die weltweit wohl ihresgleichen sucht. Thematisiert werden die Berge und die Gletscher.
 
Stilfserjoch Nationalpark: Der Nationalpatk wurde im Jahre 1935 gegründet um die Flora zu schützen und der Fauna eine sichere Lebensgrundlage zu geben aber auch um die besonderen geologischen Erscheinungen und die landschaftlichen Schönheiten zu bewahren.
 
Marmordorf Laas: Aus den Bergen hoch über Laas kommt das „Weiße Gold“-  der Laaser Marmor. Der Laaser Marmor ist ein kostbares Gestein und  in seinen Eigenschaften in ganz Europa unübertroffen und er wird in aller Welt exportiert. Wegen seiner besonderen Schönheit und Härte wird er mit Vorliebe für Skulpturen und Bildhauerarbeiten verwendet.
 
Schloss Goldrain: Das Schloss geht auf eine romanische Burganlage zurück und wurde im 16. Jh. von der Grafenfamilie Hendl umgebaut. Die Anlage ist reich an Marmorwerkstücken und weist Stilelemente des Barocks, der Gotik und der Renaissance auf. Heute bietet die Schlossanlage den Rahmen für zahlreiche musikalische und kulturelle Veranstaltungen und ist gleichzeitig wichtiger Schauplatz internationaler und lokaler Bildungstätigkeit.
 
Schloß Kastelbell: Das Schloss wurde 1238 erbaut, 1825 ist es abgebrannt und wurde dann wieder hergerichtet.
 
Schloß Juval: DieseBurganlage wurde 1278 erbaut. Seit 1983 ist sie der Wohnsitz von Reinhold Messner, der mehrere Kunstsammlungen dort untergebracht hat.
Herbst

ab 25.08 - 29.10.17

1 Kind bis 8 Jahre gratis

Herbst

ab 25.08 - 31.10.17

1 Bike-Shuttle incl.

Herbst

16. September bis 31. Oktober 2017

€ 553,00 p.P im Doppelzimmer

Sommer

Kind bis 12 Jahren gratis
7 Tage Paket HP

ab € 595,00 p. P. im Doppelzimmer

© 2014 Parkhotel zur Linde, Hotel Schlanders / Silandro | Kontakt | Imprint | Impressum